VR OptiInvest / VR OptiInvest Plus

Sparen mit Struktur

Das Zinsniveau strebt heute gegen null. Klassische Formen der Geldanlage sind daher immer weniger sinnvoll und sollten überprüft werden.

Gehören auch Sie zu den Anlegern, die einen Großteil ihres Vermögens kurzfristig angelegt haben? Dann sollten wir miteinander sprechen!

Lösungsansatz-Vermögensstruktur optimieren!

Eine breite Aufstellung Ihres Vermögens durch die Beimischung von Sach-bzw. Substanzwerten bieten Chancen auf eine attraktive Rendite.

Eine gute Möglichkeit zur Vermögensstrukturierung stellen Fondssparpläne dar. Dabei wird Ihnen die Entscheidung genommen, ob Sie den richtigen Zeitpunkt für Ihren Einstieg gewählt haben. Zudem bieten viele Fonds heute bessere Ertragschanchen als klassische Geldanlagen.

OptiInvest / OptiInvest Plus

Wir bieten Ihnen einen Zinssatz von 0,50% / 0,75 %* für maximal 3 Jahre auf ein Tagegeld. Ihr angelegtes Geld wird in gleichbleibenden monatlichen Raten in einen Fondssparplan oder in mehrere Fondssparpläne Ihrer Wahl und Ihrer persönlichen Risikoneigung entsprechend entspart.
So nutzen Sie den sogenannten Cost-Average-Effekt und die Chance einen realen Ertrag zu erwirtschaften.

 

Konditionen

  • Mindestanlagebetrag 9.000,00 €
  • Auswahl eines oder mehrerer Investmentfonds im Rahmen einer individuellen Anlageberatung
  • monatliche Umschichtung in gleichbleibenden Raten aus der Einmalanlage in den/die gewählten Sparplan/Sparpläne
  • Laufzeit 36 Monate für das Tagegeld
  • Verzinsung für das Tagegeld 0,50 % / 0,75 % *
  • Nutzen des Cost-Average-Effekts (Durchschnittskostenprinzip)

* je nach Produktwahl VR OptiInvest Plus / VR OptiInvest; der Zinssatz bezieht sich auf das aktuelle Guthaben der Tagegeldanlage, das monatlich reduziert bzw. in einen Fondssparplan oder mehrere Fondssparpläne umgeschichtet wird. Eine vorzeitige Verfügung außerhalb der vereinbarten Ansparung auf die Fondsprodukte, bedingt den Wegfall der befristeten Sonderkondition.

Es gelten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der VR Bank Burglengenfeld eG. Angebot freibleibend. Die genauen Bedingungen der Fondsanlage, sowie Informationen über Chancen und Risiken erhalten Sie bei Ihrem Berater!

Stand 22.02.2016
 

Wichtiger Hinweis zu Risiken von Anlageprodukten


Die hier angebotenen Informationen enthalten nur allgemeine Hinweise zu einzelnen Arten von Finanzinstrumenten. Sie stellen die Chance und Risiken der Anlageprodukte nicht abschließend dar und sollen eine ausführliche und umfassende Aufklärung und Beratung nicht ersetzen. Detaillierte Informationen über Anlagestrategien und einzelne Anlageprodukte einschließlich damit verbundener Risiken, Ausführungsplätze sowie Kosten und Nebenkosten stellt Ihnen Ihre VR Bank Burglengenfeld eG vor Umsetzung einer Anlageentscheidung im Rahmen der Beratung zur Verfügung.

 

Was ist ein Freistellungsauftrag?

Mit einem Freistellungsauftrag bleiben Ihre Kapitalerträge bis zu einer bestimmten Grenze, dem Steuerfreibetrag, steuerfrei. Der Steuerfreibetrag liegt bei 801 Euro bei Ledigen bzw. 1.602 Euro bei gemeinsam veranlagten Eheleuten. Das heißt, bis zu diesem Betrag müssen Sie für Ihre Gewinne keine Abgeltungssteuer abführen. Sparer mit geringeren Sparguthaben werden damit vor einer übermäßigen Besteuerung bewahrt.


Um diese Steuerbefreiung zu erhalten, müssen Sie Ihrer Bank einen Freistellungsauftrag erteilen. Liegt der Bank kein Freistellungsauftrag vor, muss sie per Gesetz automatisch 25 Prozent Abgeltungssteuer auf alle Kapitalerträge an das Finanzamt abführen.


Der Steuerfreibetrag kann auch auf mehrere Konten und Geldanlagen verteilt werden. Sind die Konten bzw. Geldanlagen auf mehrere Institute verteilt, müssen Sie jedem dieser Institute einen gesonderten Freistellungsauftrag erteilen. Die Summe aller erteilten Freistellungsaufträge ist auf den Steuerfreibetrag begrenzt.

Freistellungsauftrag (PDF, 175 KB)

Was ist eine Nichtveranlagungsbescheinigung

Wenn Ihr Einkommen unterhalb der Einkommensteuergrenze liegt, müssen Sie keine Kapitalerträge versteuern. Dies ist beispielsweise bei Minderjährigen der Fall, die noch nicht über ein eigenes Einkommen verfügen. Damit die Bank, bei der die Geldanlage besteht, die Steuer nicht automatisch abführt, müssen Sie ihr eine Nichtveranlagungsbescheinigung – auch NV-Bescheinigung genannt – vorlegen. Diese Bescheinigung erhalten Sie auf Antrag bei Ihrem Finanzamt. Die Steuerbefreiung ist bei einer NV-Bescheinigung nicht auf die Steuerfreibeträge begrenzt.

Wie wird die Kirchensteuer abgeführt?

Die Kirchensteuer wird von den Finanzämtern der einzelnen Bundesländer eingezogen. Seit dem 1. Januar 2015 ist es für Bankkunden einfacher geworden, ihren kirchensteuerlichen Pflichten nachzukommen. Ihre VR Bank Burglengenfeld eG führt die Kirchensteuer auf Zinserträge automatisch an das Finanzamt für Sie ab. Die Steuer fällt jedoch nur an, wenn die Gewinne über dem Sparerfreibetrag liegen.
Einmal im Jahr fragen die Banken die Kirchensteuermerkmale aller Bankkunden beim Bundeszentralamt für Steuern ab. Wer nicht möchte, dass seine Konfession den Geldinstituten mitgeteilt wird, kann einen Sperrvermerk eintragen lassen. Als Kirchensteuerpflichtiger müssen Sie die Kirchensteuer dann weiterhin in der Einkommensteuererklärung aufführen.

Einlagensicherung und Institutsschutz

Die VR Bank Burglengenfeld eG ist der amtlich anerkannten BVR Institutssicherung GmbH und der zusätzlichen freiwilligen Sicherungseinrichtung des Bundesverbandes der Deutschen Volksbanken Raiffeisenbanken e.V. angeschlossen. Als institutsbezogene Sicherungssysteme haben beide Einrichtungen die Aufgabe, drohende oder bestehende wirtschaftliche Schwierigkeiten bei den ihnen angeschlossenen Instituten abzuwenden oder zu beheben (Institutsschutz). Alle Institute, die diesen Sicherungssystemen angeschlossen sind, unterstützen sich gegenseitig, um eine Insolvenz zu vermeiden. Über den Institutsschutz sind auch die Einlagen der Kunden – darunter fallen im Wesentlichen Spareinlagen, Sparbriefe, Termineinlagen, Sichteinlagen und Schuldverschreibungen – geschützt.